Tierheilpraktiker: Hunde und Katzen natürlich behandeln

Allergier beim Hund: Rücken
Allergie und ihre Folgen - lassen Sie es nicht soweit kommen

Unser Tierheilpraktiker für Hunde und Katzen behandelt schonend und ganzheitlich.

Seine Schwerpunkte sind:

  • Allergien und
  • ernährungsbedinge Stoffwechselerkrankungen

 

Futterberatung für Hunde und Katzen
Diät und Futterberatung für Hunde und Katzen nach dem bewährtem Alisa Futterkonzept
39,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Allergien behandeln ohne Kortison
Tierheilpraktiker behandelt Allergien und weitere Stoffwechselerkrankungen ganzheitlich ohne Nebenwirkungen.
150,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Anschlußberatung nach Erstberatung
Beratung nach Erstberatung und Behandlung von Allergien
59,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Allergien behandeln
NEU
Tierheilpraktiker behandelt Allergien ganzheitlich
79,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Magen- und Darmprobleme
Magen-, und Darmprobleme beim Hund Durchfall, Brechreiz
49,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Pankraeatitis - Bauchspeicheldrüse
Bauchspeicheldrüse bzw. Pankreatits bei Hund oder Katze
59,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Giardien sind Einzeller
Giardien bzw. Giardiose beim Hund
35,50 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
verschiedene Symptome
verschiedene Stoffwechselerkrankungen
35,50 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 8 Artikeln)

Tierheilpraktiker für Hunde Katzen - Allergien natürlich und ganzheitlich behandeln

Hund mit einer Futtermittelallergie. Lassen Sie es nicht so weit kommen. Wir beugen vor und bei aktuter Allergie behandeln wir ohne Kortison. Eine Futterumstellung besiegt keine Allergie. Genauso wenig wie Kortison oder kortisonhaltige Chemiekeulen. Die Symptome werden unterdrückt - die Krankheit bleibt.

Tierheilpraktiker behandelt Allergien ganzheitlich

Immer häufiger klagen Hunde und Katzen über Juckreiz, Pusteln am Bauch, Hautproblemen, helles Fell verfärbt sich rot, häufiger Durchfall, Ohrenentzündungen u.v.m. Es gibt sogar Hunde die beißen sich an unterschiedlichen Stellen so stark, dass es blutet da der Juckreiz unerträgleich geworden ist. Leider sind auch immer häufiger Welpen und Junghunde betroffen. Grasmilbenallergie - Flohallergie - Umweltallergie - Hausstauballergie hört man, liest man auf Facebook und Behandler jugestieren es Tierbesitzern ein. Dann heißt es, dass es eine Futtermittelunverträglichkeit sein müsste. Ist das so? Dann wird einseitig behandelt. Kortison damit der Juckreiz unterdrückt wird. Dann soll es Diätfutter richten. Oft wird Trockenfutter angeboten, denn das ist ja so einfach und das ist ein no Go. Was soll das bringen? Nichts! Oft hört man von Bioresonaz. Das hilft, aber nur eine begrenzte Zeit. Warum ist das so? Es wird oft nur einseitig behandelt.


Was spricht für einen Tierheilpraktiker für Hunde und Katzen?

- geringe Kosten
- ganzheitliche Behandlung
- Tier hat keinen Stress
- ohne Nebenwirkungen
- behandelen mit natürlichen Produkten
- kennt sich mit Ernährung von Hunden und Katzen bestens aus

Nachteil Tierheilpraktiker

- es dauert mehrere Wochen

Vorteile Tierarzt

- Juckreiz kann sofort unterbunden werden

Nachteile Tierarzt

- mehrere Besuche notwendig
- hohe Kosten
- Stress fürs Tier
- Anwendung von Kortison oder kortisonhaltigen Produkten
- Symptom wird unterdrückt
- Nebenwirkungen sind zu befürchten
- kennt sich mit Hunde-, und Katzenernährung nicht wirklich aus


Welchen Weg Sie bevorzugen können nur Sie entscheiden.

 

Tierheilpraktiker: Geringe Kosten einmal pro Symptom und pro Tier. Allergie ist eine sehr komplexe Sache und kann mehrere Wochen dauern.

  • Beratung
  • Hilfe während des gesamten Heilungsverlaufes
  • Verordnung von Naturheilmittel
  • Zusammenarbeit zwischen Tierbesitzer und THP (Kontakt per E-Mail und Telefon)
  • auf Wunsch Ernährungsberatung
Wenn sich ein Behandler nicht genauestens mit der Ernährung auskennt und ein Tier nur behandelt, kann das Ganze kontraprotuktiv sein.

 Symptome die bei einer unzureichender und vitalstoffarmen Ernährung entstehen können:

  • Allergien
  • Futtermittelallergie
  • Floh- und Milbenallergie
  • Hotspots
  • rot verfärbtes Fell bei weissen Hunden
  • Pusteln am Bauch
  • Hautprobleme
  • starker Juckreiz
  • verstärktes Haaren
  • Übergewicht
  • Untergewicht
  • Pankreatitis (Bauchspeichelprobleme)
  • Hyperaktivität
  • schlechte Fresser
  • Leberprobleme
  • Nierenprobleme
  • Magen-, und Darmerkrankungen
  • häufiger Durchfall
  • Brechreiz
  • Ohrenentzündungen
  • stumpfel Fell
  • Hund riecht unangenehm
  • Fressunlust
  • Schlappheit
  • etc.....
Auch chemische Wurmkuren, Impfungen und die Verabreichung von Medikamenten können allergische Reaktionen auslösen.

Wir behandelt deutschlandweit. Sie müssen nicht extra anreisen. 15 Jahre Erfahrung.